24 Stunden Langstrasse: Zeitreise ins Jahr 1971

Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF hat eine Perle aus dem Archiv gezaubert. Die gut 40-minütige Dokumentation „Von zwölf bis zwölf“ porträtiert die Zürcher Langstrasse im Jahr 1971, gerade als endlich das Frauenstimm- und Wahlrecht durchgeboxt wurde, kurz nach den Demonstrationen der 68er-Bewegung und noch vor der Wirtschaftskrise der frühen 70er Jahre, als man sich noch in der Sicherheit des Nachkriegs-Aufschwungs wähnte.

Das Video ist ein Zeitzeugnis, ein kleines Schaufenster in den Mikrokosmos des Langstrassen-Quartiers, das schon seit Jahrzehnten für Gesprächsstoff sorgt. Absolut sehenswert und ein Garant für Nostalgie, wie sehr sich die Ecken, Lokale, Puffs und Cafés verändert haben.